Alle chillen, nur Philip hat keine Pause…

Westerland (01.10.11). Sommerliches Flair am Brandenburger Strand – auch am Samstag war beim Reno Windsurf World Cup Sylt an Wettfahrten nicht zu denken, dafür reichte der Wind wie in den Tagen zuvor nicht aus. Während sich die Besucher in den vergangenen zehn Tagen in der Sylter Sonne entspannten, hatte Philip Köster eine anstrengende Zeit. Dreharbeiten, Interviews und Fototermine – der 17-jährige Weltmeister fand kaum Zeit, durchzuatmen, die Medien nahmen ihn ordentlich in Beschlag.

 

Ich habe hier an manchen Tagen mehr gesprochen, als bei mir zuhause in einem gesamten Monat„, sagte Köster. Am Sonntag kassiert das Windsurf-Wunderkind den Lohn für seine anstrengende „Öffentlichkeitsarbeit“, bei der Siegerehrung um 15 Uhr am Brandenburger Strand wird ihm der Weltmeisterpokal überreicht. Philip Köster: „Wenn ich den in der Hand habe, begreife ich vielleicht endlich, dass ich tatsächlich Weltmeister bin. Bis jetzt kann ich das immer noch nicht glauben.

 

 

Um 20 Uhr dürfen wir uns auf die Panasonic-Night-Session freuen. Sicher zum letzten Mal beim Reno Windsurf World Cup in diesem Jahr werden die besten Freesylter noch einmal Ihre besten Tricks zeigen. Morgen dürfen wir uns vor der Siegerehrung um 15 Uhr noch auf ein ganz besonderes Highlight freuen. Um 12.30 Uhr werden im Rahmen unserer Spendenaktion für die Sylt Klinik gerahmte Surfbilder von André Paskowski auf der N-Joy Bühne versteigert. Die Bilder wurden im Rahmen zu Andrés, in etwa vier Wochen erscheinenden Film „Minds Wide Open“ gemacht und zeigen unter anderem Philip Köster, Kali Seadi, Victor Fernandez und viele mehr. Wir sind gespannt, welche Summe da zusammen kommt.

 

 

Prominentester am Spenden-Glücksrad heute

war der frisch gebackene Weltmeister in skurriler Verleidung: Philip Köster

Hier seht Ihr das Video mit allem Highlights des gestrigen Tages