Ein neuer Weltmeister und ein Besucherrekord

Er reckte den Siegerpokal stolz in die Höhe und der Jubel wollte nicht enden: Philip Köster, erster deutscher PWA-Weltmeister im Waveriding, erhielt am Final-Tag des Reno Windsurf World Cup Sylt den verdienten Lohn für eine fantastische Saison. Die Pokalübergabe an den 17-Jährigen war am Sonntag der absolute Höhepunkt bei der Siegerehrung der Weltmeister am Brandenburger Strand.

Mein Traum ist wahr geworden„, sagte der Überflieger, der alle PWA Waveriding World Cups in diesem Jahr gewonnen hat. „Nach dem Trubel freue ich mich jetzt aber darauf, nach Hause in meine Wahlheimat Gran Canaria zurückzukehren„, so der Überflieger der Saison.

Für die Windsurf-Legende Björn Dunkerbeck gehört dagegen die Übergabe des Weltmeister-Pokals fast schon zum Alltag. Der 42-Jährige gewann in diesem Jahr seinen 41sten WM-Titel, doch „Dunki“ hat noch viel vor. „Ich bin topfit und will meinen Slalom-Titel im nächsten Jahr verteidigen„, versprach der erfolgreichste Profisportler aller Zeiten. Bester Deutscher war Oliver-Tom Schliemann aus Eckernförde, der als 33ster die Saison beendete. Im Freestyle ging die begehrte Trophäe an den Belgier Steven van Broeckhoven, der in der abgelaufenen Saison bei drei von sechs World Cups triumphierte. Tilo Eber aus Kiel belegte bei seinem ersten Start auf der PWA Word Tour einen guten 15ten Rang.

Bei den Damen wurde die Spanierin Daida Moreno Champion im Waveriding und sammelte damit ihren 16ten WM-Titel. Sarah-Quita Offringa aus Aruba gelang das Kunststück, in zwei Disziplinen, dem Freestyle und im Slalom, Weltmeisterin 2011 zu werden. Heike Reimann aus Fehmarn war als Siebte im Waveriding beste Deutsche bei der PWA Weltserie.

Ein Sieger konnte in diesem Jahr auf Sylt wegen anhaltender Flaute nicht ermittelt werden; einen World Cup ohne Ergebnis gab es zum letzten Mal im Jahr 2000. Lediglich im Slalom wurde eine Wettfahrt gestartet, die aber aufgrund des abflauenden Windes nicht zu Ende gefahren werden konnte. Trotzdem verzeichnete der Reno Windsurf World Cup das Rekordergebnis von 230.000 Besuchern, das sommerliche Wetter lockte so viele Menschen wie nie zuvor an den Brandenburger Strand. Sie wurden auch bei Windstille gut unterhalten, erlebten bei der Panasonic Night Surf Session und Tow-in-Sessions der Freestyler sowie SUP-Contests viel Action auf dem Wasser. Der nächste Reno Windsurf World Cup Sylt in Westerland findet vom 28. September bis zum 7. Oktober 2012 statt.

Die neuen Windsurf-Weltmeister:

Waveriding Männer: Philip Köster (Hamburg)

Slalom Männer: Björn Dunkerbeck (Niederlande)
Bester Deutscher: Oliver-Tom Schliemann (Eckernförde) Platz 33

Freestyle Männer: Steven van Broeckhoven (Belgien)
Bester Deutscher: Tilo Eber (Kiel) Platz 15

Waveriding Frauen: Daida Moreno (Spanien)
Beste Deutsche: Heike Reimann (Fehmarn) Platz 7

Freestyle Frauen: Sarah-Quita Offringa (Aruba)
Keine Deutschen am Start

Slalom Frauen: Sarah-Quita Offringa (Aruba)
Keine Deutschen am Start

Schaut mal auf unserer Facebook-Seite vorbei! Wir verlosen dort unterschriebene Windsurfing Journal von Philip Köster sowie unterschriebene Poster von Björn Dunkerbeck. Unser Highlight auf dem Windsurf World Cup ohne Wind war die spontane Versteigerung am Sonntag Mittag. André Paskowski hatte uns Bilder aus der Produktion von seinem neuen Film „Minds Wide Open“ zur Verfügung gestellt. Allein bei der Versteigerung kamen 1.355 € zusammen! Wir danken den Spendern!

Prominentester am Spenden-Glücksrad am letzten Tag: Kauli Seadi

Hier die Highlights des vorletzten Tages: